Theater des Willkommens – ein Schauspiel-Workshop für queere Geflüchtete

Herbst 2016

Das Leben besteht zum größten Teil aus Fragen und der Suche nach Antworten. Meistens gibt es mehr Fragen als Antworten: Wer bin ich? Wer will ich sein? Wer soll ich sein? Was kann ich hier und jetzt tun? Was will ich und was muss ich hier und jetzt tun? Was brauche ich, um mich zu Hause zu fühlen? und so weiter …

In diesem besonderen Schauspiel-Workshop für queere Geflüchtete stellten sich die Teilnehmenden gemeinsam diese(n) und weitere(n) Fragen.  Mit den Methoden des Schauspiels wurden kleine Geschichten erarbeitet und erzählt, mit deren Hilfe mögliche  Antworten ausfindig gemacht werden sollten.

Um Gefühle, Ereignisse, Gedanken und Wünsche wiederzugeben, wurden Gesichter, Hände, der ganze Körper genutzt. Als Menschen verfügen wir aber auch über eine Stimme. Im Workshop unterstützten zwei erfahrene Deutschlehrer und Theatermacher die Teilnehmenden, die richtigen Worte in der für sie noch fremden Sprache Deutsch zu finden. So lernten sie in den drei Monaten gleichzeitig im Schauspiel Deutsch.

Dauer des Projekts: Oktober bis Dezember 2016
Projektverantwortliche:
Michael Reinhold Schmitz und Torsten Daum

Das Projekt wurde möglich durch den Aktionsfonds Treptow Köpenick/ Partnerschaften für Demokratie – Vielen Dank für die großartige Unterstützung.

Wir danken auch der KungerKiezInitiative e.V. und ihren ehrenamtlichen Helfer_innen, dem JuKuZ „Gérard Philipe“ und vielen Nachbar-innen, die uns tatkräftig unterstützt haben.

Vielen Dank, dass wir diese großartigen Erfahrungen machen durften!

(*Fotos: Michael Reinhold Schmitz und Torsten Daum)

Datum
Fr, 16. Dezember 2016, 20:00
Ort JuKuZ ”Gérard Philipe”
Karl-Kunger-Str. 29/30
12435 Berlin
Close
loading...