Die beschwundenen Käsekuchen

Ein Theaterstück um das Schwindeln, das Klauen und das Wörtchen "eigentlich", geschrieben von Karl Koch

Albertina hat etwas geklaut! Und das befindet sich jetzt in ihrem Bauch: ein richtiger Käsekuchen, ein Geburtstagskäsekuchen. Sie muss sich wohl entschuldigen? Aber wieso eigentlich? Kann die mysteriöse Belluccia Bellucci, eine vermeintliche Huhnfee, ihr dabei helfen? Und welche Rolle spielt bei dem Ganzen der gefräßige Maulwurfheld Marvin, der auch nicht vor Adlern zurückschreckt? Ein turbulentes Hin und Her beginnt.

Zum Stück:
„Die beschwundenen Käsekuchen“, ein Stück über das Klauen, das Schwindeln und das Wörtchen eigentlich stammt aus der Feder des ortsansässigen Theatermachers Karl Koch (Tourneetheater Ensemble Radiks), der sich hier auch für die Regie verantwortlich zeichnet.

Bei der Erzählung handelt es sich um eine wunderliche Geschichte mit einem Huhn namens Henriette, dem Maulwurf Marvin und dem Schulmädchen Albertina. Wie der Untertitel bereits verrät, geht es im Stück um die Themen klauen und schwindeln. Wie entschuldigt man sich nur richtig? Und: Was hält eine Freundschaft so aus? … Der Autor schafft in einer ganz und gar nicht typischen Erzählung Figuren, die uns fordern, herausfordern und manchmal auch überfordern, sind sie doch gar nicht so eindeutig, wie man zunächst glaubt. Turbulentes wird abgelöst durch besinnliches, das Besinnliche durch bedrohliches. Ein bewegtes und bewegendes Auf und Ab spielt sich vor unseren Augen ab.

Uraufgeführt  wurde das Stück bereit am 23. September 2017 im Kunger.Kiez.Theater unter der Leitung von Michael Reinhold Schmitz, der sich auch für die Komposition der äußerst vielseitigen, immer tragenden Musik mit Ohrwurm-Charakter verantwortlich zeichnet.

Das Team:
In den Rollen: Marie Rose Karehnke (Albertina, ein Mädchen), Katrin Heinau (Belluccia Bellucci, ein Huhn), Johannes Steininger (Marvin, ein Maulwurf)

Text und Regie: Karl Koch (Theater Radiks)
Co-Regie: Michael Reinhold Schmitz
Regieassistenz: N.N.
Bühne: Renan Ran Harari
Kostüm: Hannah Schorch
Requisite: Ilona Schäfer
Musik: Michael Reinhold Schmitz
Illustration/Print: Katharina Drees
Licht & TEchnik: Tibor Fuchs
Ton/Mastering: Marco Loth (sendform)
Gestaltung Print Theater: Ricky Strohecker, Claudia Benter
Gestaltung Print Reihe: Olga Koch
Sprecher CD: Holger Franke (Theater Rote Grütze)

Spieldauer: ca. 52 Minuten
Preise: Kinder 4 Euro, Erwachsene 6 Euro, Familienkarte 15 Euro
Preise für Schul- und Kitagruppen: 4 Euro pro Kind
(2 Begleitpersonen frei)

Diese Produktion wird unterstützt und gefördert durch das Programm NEUSTART KULTUR, Take Action. 

Vielen Dank dafür!

Rechte: Theater Radiks, Kiefholzstraße 20, 12435 Berlin

 

Die Audio-CD zum Stück mit der Geschichte in Hörbuchfassung und zahlreichen Liedern ist bei der KungerKiezInitiative e.V. direkt unter  kaesekuchen@theater.kungerkiez.de erhältlich.
Sie hat eine Laufzeit von 52 Minuten und kostet 12€. Gelesen wird die Geschichte von Holger Franke (Rote Grütze Theater). Materialien für den Unterricht mit Lehrerhandreichung und Kopiervorlagen können ebenfalls dort kostenlos als PDF angefordert werden. Audio-CD und pädagogische Handreichung sind ausgezeichnet miteinander verwendbar.

Hörbeispiele hier: https://soundcloud.com/schmitzschmatz

  • Fotos – falls nicht anders angegeben: Michael Westrich und Katrin Wegner
Datum
Fr, 29. April 2022, 17:00
Sa, 30. April 2022, 17:00
Do, 05. Mai 2022, 09:30
Do, 05. Mai 2022, 11:15
Fr, 06. Mai 2022, 17:00
Do, 12. Mai 2022, 09:30
Do, 12. Mai 2022, 11:15
Fr, 13. Mai 2022, 17:00
Do, 19. Mai 2022, 09:30
Do, 19. Mai 2022, 11:15
Do, 23. Juni 2022, 09:30
Do, 30. Juni 2022, 09:30
Ort KungerKiezTheater im Park Center Treptow
Am Treptower Park 14
12435 Berlin
Close
loading...