Maria Stuart von Friedrich Schiller (Januar 2011)

Maria Stuart, schottische Königin und Widersacherin von Elizabeth I. Sie gehört zu den schillernsten Figuren der Renaissance und das Drama von Friedrich Schiller gilt als Paradebeispiel für die Weimarer Klassik.

 

Aber Maria Stuart ist mehr als nur eine Tragödie. Es ist ein Politthriller, ein Psychoduell zwischen zwei berechnenden Frauen, die nach Macht streben und dabei bereit sind, jedes notwendige Opfer zu bringen.

Maria Stuart stellt einen Scheidepunkt der englischen Geschichte und eine Parabel auf die korrumpierende Wirkung von Macht dar. Die Figuren dieser Tragödie wittern Morgenluft und erfahren schmerzhafte Veränderung – auch das ist Aufbruchsstimmung.

Regie: Gerrit Horak
Dramaturgie: Nina Tolksdorf

Datum
Fr, 28. Januar 2011
Ort JuKuZ ”Gérard Philipe”
Karl-Kunger-Str. 29/30
12435 Berlin
Close
loading...