Bild

Produktionen Details :: Mediakit

Lenas Geheimnis

Eigene Produktion, Theater für Erwachsene, Theater für Jugendliche

Ein Stück für Menschen ab 12 Jahren

Lenas Mutter ist oft geschäftlich unterwegs. Ihren Vater kennt Lena nicht. Also kümmert sich Opa Oskar die meiste Zeit um sie. Kocht für sein Enkelkind, versorgt es, so gut er kann. Sogar Lenas Fantasie gibt er Futter, erzählt von Reisen und Abenteuern -auch von solchen, die er gern gemacht und erlebt hätte. Auf dem Dachboden hat sich Lena eine geheime Welt geschaffen. Dort spielt und lebt sie ihre Wünsche und Träume.

Auf einem Elternabend erfährt der Opa vom Klassenlehrer etwas über Lena, das ihm Sorgen macht: "Sie hat sich da was eingebrockt, mit ihrer blühenden Fantasie." Oskar will mit Lena darüber reden, sie aber nicht mit ihm.

Dabei kennt er noch nicht mal ihren größten Kummer: Lena wollte Tina, ein Mädchen aus ihrer neuen Klasse, zur Freundin machen. Dabei ist sie peinlich gescheitert. Lena ist verzweifelt, schämt sich, verkriecht sich, schreibt einen Abschiedsbrief, will verschwinden, raus "aus dieser beschissenen Welt".

Oskar findet Lena in ihrem Dachboden-Versteck, kann Schlimmes verhüten, und Lena findet, mit Opas Hilfe, heraus aus ihrer Not. Es gelingt ihr, sich der Realität zu stellen - und ihren Wünschen und Träumen treu zu bleiben.

Achtung: Weitere Termine und Kartenvorverkauf ab Mitte September! Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Text & Regie: Holger Franke
Co-Regie, Bühne und Ausstattung: Ricky Strohecker
Darstellerin und Darsteller: Mina Su Akyoll, Michael Reinhold Schmitz
Dauer: 75 Minuten (Danach sprechen wir gern mit dem Publikum.)

Aufführungsrechte: Verlag Felix Bloch Erben

* Mit "Lenas Geheimnis" wurde im Dezember 2001 das Theater Rote Grütze wiedergegründet. Das Stück wurde für den Ikarus 2001/2002 nominiert. (Theaterpreis des JugendKulturService Berlin)

Diese Produktion wird gefördert durch das Amt für Weiterbildung und Kultur Treptow-Köpenick/ Dezentrale Kulturarbeit. Vielen Dank dafür!

Zurück